tgm-Newsletter Nr. 10

Liebe Freunde und Mitglieder der tgm,
 
es ist so eine Sache mit dem gewöhnlichen Kleinbuchstaben s, der in seiner scharfen Variante sz oder ß mittlerweile auch als Großbuchstabe daher kommt. Wider die Gewohnheit fällt es nicht nur ganz normalen Schriftanwendern schwer, sich von Seherfahrungen zu lösen und den neuen Möglichkeiten aufgeschlossen entgegen zu sehen.

Etwas einfacher dürfte es da fallen, sich auf einen Wochentagswechsel einzustellen. Der nächste Abend in der tgm-Vortragsserie findet an einem Mittwoch (dem 21. Februar) statt und dann auch noch an ungewohntem Ort: Der als Hotel- und Eventlocation zwischengenutzten ehemaligen Bayerischen Staatsbank in der Kardinal-Faulhaber-Straße 1, jetzt The Lovelace genannt.

Hurtig muss sein, wer noch in den Genuss des Early-Bird-Tarifs bei der EDCH kommen möchte: Nur noch bis morgen, Mittwoch, den 7. Februar ist dieser verfügbar und zwar hier: www.edch-conference.com/de.

Ihre Typographische Gesellschaft München