tgm-Newsletter Nr. 22

Liebe Freunde und Mitglieder der tgm,

gerne wollen wir Sie an unseren morgen stattfindenden letzten Vortrag vor der Sommerpause mit Sascha Lobe erinnern: den Großmeister der Balance wischen Plakativität und Nachdenklich­keit.

Trotz Sommerpause werden wir Sie während der nächsten Wochen weiter auf dem Laufen­den halten: von der Fortsetzung der Vortragsserie im Herbst über den Dynamic Font Day 2018 bis zu Kurz­berichten von unserer Studien­reise nach Helsinki.

Ein weiterer Hinweis auf eine weit entfernte Veranstaltung ist uns noch wichtig. Kaum eine ernst gemeinte Schrift­ent­wicklung für Fließ­text kommt heute mehr ohne einen er­weiterten Zeichen­satz aus. Nicht erst seit im Jahr 2007 durch den Beitritt Bulgariens Kyrillisch neben Lateinisch und Griechisch das dritte amtliche Alphabet in der Europäischen Union wurde. Der so­ge­nannte Zeichensatz »Pan-European 1 (W06)« ist aber nur ein erster Schritt in die große weite Welt der nicht-lateinischen Schriftsprachen – von Armenisch über Chinesisch bis zu Bengali und Thai. Seit 2009 unterstützt die tgm das internationale Projekt GRANSHAN maßgeblich und ist auch heute noch der mittlerweile zum eigen­stän­digen e.V. gewordenen Organisation als Kooperationspartner eng verbunden. Zwar pausieren in diesem Jahr sowohl der Wettbewerb wie auch die Konferenz – allerdings wird es am 21. und 22. Juli in Glendale bei Los Angeles spezielle »Armenian Script & Culture Days« geben – hier finden Sie näheres zum Programm.

Ihre Typographische Gesellschaft München