tgm-Newsletter Nr. 34

Liebe Freunde und Mitglieder der tgm,
 
vergangene Woche wurde das neue Gebäude der Design­fakultät der Münchner Hoch­schule für angewandte Wissen­schaften eröffnet. Ein Meilen­stein nicht nur für die Hoch­schule – das komplett sanierte und erweiterte historische Zeug­haus in der Loth­straße mit seinen Türmchen, Rosetten und Fenster­bögen wurde in den 1860er-Jahren erbaut und liegt direkt – fast wie ein Portal – am zukünftigen Kreativ­quartier. So weist dieses 60-Millionen-State­ment der bayerischen Regierung für Design über sich selbst hinaus und könnte in den nächsten Jahren zu einem »bayerischen Zentrum für Design« werden.

In knapp vier Wochen eröffnet eine andere, ebenso vom bayerischen Staat geförderte Platt­form ihre Pforten: die Münchner Design­woche MCBW vom 9. bis 17. März wird auch in diesem Jahr von vielen Mitgliedern der tgm unter­stützt und besucht. Die tgm bietet – teilweise in Kooperation – gleich sechs Veran­staltungen an: Olaf Leus Näh­kästchen, den Work­shop Hand­lettering mit Petra Wöhrmann, die Podiums­diskussion »Bauhaus 4.0: Zukunft wird aus Design gemacht«, den Vortrag von Sabina Sieghart »Barrierefreie Kommunikation: Leichte Sprache und integratives Design«, einen TypeWalk in englisch mit Oliver Linke und natürlich wieder die Editorial Design Conference EDCH, diesmal als »Idea Salon« in der HFF – mit vier ergänzenden, hoch­karätig geleiteten Work­shops.

Und bereits morgen werden Isabella und Mike Rabensteiner mit ihrem Vortrag »Tracks« die Vortrags­reihe 2019 in der Black Box im Gasteig fort­setzen – jetzt schnell noch Tickets sichern!

Herzlich,
Ihre Typographische Gesellschaft München