tgm-Newsletter Nr. 37

Liebe Freunde und Mitglieder der tgm,
 
Vor wenigen Tagen wurde eine ungewöhnliche Kooperations-Ausstellung der Sammlung Fotografie im Münchner Stadtmuseum und dem Lenbachhaus »Natur als Kunst – Landschaft im 19. Jahrhundert in Malerei und Fotografie« von den beiden Leitern Ulrich Pohlmann und Matthias Mühling unter anderem mit dem Hinweis eröffnet, dass zur damaligen Zeit Fotografie wesentlicher Bestandteil von künstlerischer und gesellschaftlicher Transformation gewesen ist. Und damit Bestandteil eines »Arsenals der Veränderung«: absolut sehenswert!

Gleich zwei Abende in unserer tgm-Vortragsreihe stehen in den nächsten 14 Tagen ebenso zum Thema Wandel an: Julia Peglow wird von ihrem Weg erzählen, ihrem kreativen Schaffen, der schwierigen Frage nach der eigenen, virtuellen Identität und wie man inmitten der Digitali­sierung einen klaren Kopf bewahrt. Und Marianna Paszkowska, die bei Monotype in Berlin insbesondere für Variable Fonts zuständig ist, wird sich unter dem Titel »Type and Innovation« ebenso mit (technischer) Transformation auseinandersetzen: »Change often makes us uncomfortable, but we need to embrace it to progress.« Variable Fonts als Teil eines »Arsenals der Veränderung« …

Ihre
Typographische Gesellschaft München